Antigua Classic Yacht Regatta 2014

Mit dem besten Ergebnis ever zeigt Gerald Rainer mit einer perfekt aufeinander abgestimmten Crew, welches enorme seglerische Potential in der Mary Rose steckt. Dabei steht diese Regatta zunächst unter keinem guten Stern, der Skipper erreicht Antigua durch eine böse Erkältung stark gehandicapt.

Wahrscheinlich waren es freischwebende Viren im Flugzeug, die Geri so schwer zusetzten. Viele Wochen davor hat er beim Zusammenstellen seiner Crew eine so glückliche Auswahl getroffen, dass an Bord alles perfekt harmoniert, auch nie nur die leiseste Unsicherheit aufkommt. Mit Christian Feichtinger und Franz Lackerbauer sind zwei "Neue" an Bord, "gestandene Traunseer" und erfolgreiche Regattasegler, die Geri bestens seit seiner Jugend kennt. Mit dabei ist auch wieder Alan Brook, der mit seinen brillianten taktischen Schachzügen eine unschätzbare Stütze für Geri am Ruder ist! Er sorgt schon beim Countdown vor allen Starts dafür, dass die Mary Rose beim Startschuss frei und als erste Yacht über die Linie gehen kann...

salon14

Noch bevor die vier Wettfahrten in Antigua begonnen haben, gibt es schon die erste Auszeichnung für die Mary Rose: Beim Concours d’Elegance punktet der Schoner mit seinem bestens restaurierten Originalzustand, mit ihrer stilvollen gepflegten Eleganz auch unter Deck – und wird mit dem 2. Platz in der Vintage Class ausgezeichnet!

Nach drei Wettfahrten liegt Mary Rose an der Spitze der Vintage Class B, der Sieg bei der Antigua Classic Yacht Regatta ist in greifbare Nähe gerückt! Nur falls, was höchst unwahrscheinlich scheint, Mary Rose in der vierten Wettfahrt letzte werden sollte, ist der Klassensieg gefährdet! Geri und die Crew sind entschlossen, eine optimale Wettfahrt zu segeln, diese letzte Wettfahrt entwickelt sich zum Meisterstück! Auf das betagte Schiff wird keine Rücksicht genommen, es wird mit maximaler Bootsgeschwindigkeit gesegelt. Nach den ersten beiden Bojen an dritter Stelle liegend startet Mary Rose beim folgenden Kreuzkurs unter der Anleitung des brillanten britischen Taktikers Alan eine tolle Aufholjagd. Alan lässt Geri weiter an die Küste heran steuern als die voraus liegenden Schoner, obwohl diese keine direkte Konkurrenten der Mary Rose sind und im Rating als wesentlich schneller eingestuft wurden. Nach einigen Wendemanövern geht der Plan auf und Mary Rose übernimmt die Führung. Auf den beiden abschließenden Raumschenkeln wird es noch einmal spannend, denn die an Geschwindigkeit überlegene Juno kommt immer näher! Aber Geri steuert seine Mary Rose feinfühlig und souverän, behält weiter die Führung. Die Mary Rose überquert schließlich als schnellster Schoner die Ziellinie!

Mit drei Tagessiegen und einem zweiten Platz gewinnt Mary Rose überlegen die Vintage Class B. Dieser Sieg bei der Antigua Classic Yacht Regatta 2014 bedeutet gleichzeitig das beste Resultat aller Zeiten von Geri und seiner Crew auf der Mary Rose. Dieses Resultat wird nur schwer zu toppen sein! Aber es werden schon jetzt Überlegungen angestellt, was man 2015 noch besser machen könnte, man darf also auf ACYR 2105 gespannt sein!